In 14 Wochen zu einem Mental starken Reiter: Woche 11: Dem Frühling entgegen !

Woche 11: Dem Frühling entgegen !

Endlich will es Frühling werden ! In windgeschützten Ecken spürt man schon die Kraft der Sonne auf der Haut. Um uns herum schauen Krokusse, Narzissen, Buschwindröschen und Winterlinge aus der Erde. Die Bäume bekommen langsam grüne Blätter und die Vögel stimmen uns auf den Tag ein. Alles ist in Aufbruchstimmung ! Auch unsere Pferde genießen die Wärme und die Sonnenstrahlen. Aktuell sind sie gerade im Fellwechsel-das Alte muss weg, Neues soll entstehen.

 

Auch wir können die Frühlings- und Aufbruchstimmung für uns und unsere Stimmung nutzen. In dieser Woche kümmern wir uns um unsere Gesundheit und unseren Körper. Nur in einem gesunden Körper wohnt ein (mental starker) Geist. Jeden Tag bauen wir eine kleine Wellness-Einheit in den Tag ein. Morgens tauschen wir das Nutella-Brot gegen (Knusper-)Müsli mit Naturjoghurt, Mittags kommt ein großer (Beilagen-) Salat oder eine große Portion Gemüse auf den Tisch. Abends ersetzen wir die Stulle mit Salami mit einem Vollkornbrot, garniert mit Salat, Kräuterquark und Tomate.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Art der Nahrung direkten Einfluss auf unsere Emotionen hat. Unsere Nahrung bestimmt die mikrobielle Zusammensetzung der Darmflora . Die Art der Bakterien, , die im Darm angesiedelt sind,  beeinflussen ua. unsere Stimmung. Wer zu viel  Zucker, Fette und Instant-Lebensmittel zu sich nimmt, wird müde, träge und depressiv. Das kennen wir alle. Wer hat schon Lust nach einer leckeren Pizza oder Döner durch den Wald zu joggen ? Ergänzen können wir die Nahrungsumstellung durch weitere Wohlfühlelemente wie Sauna, Kaffee trinken in der Sonne, Joggen, Waldspaziergänge, eine Fahrrad- oder Inline-Tour. Oder was bringt dir bei dem Wetter an meisten Spaß ?

Also, diese Woche leicht und fit in den Frühling starten !

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    LotharM (Donnerstag, 06 April 2017 15:27)

    Ich kann den Bericht nur unterschreiben. Zu Beginn eher skeptisch eingestellt, durfte ich am eigenen Leib erleben was Mentaltraining bewirkt. Zum positiven