Was macht ein Mental Coach -Teil 4

Teil 4: Mentaltechniken für mehr Mentale Stärke

In der zweiten Coaching Sitzung schauen wir noch mal gemeinsam auf die Veränderungen, die sich nach der wingwave-Sitzung ergeben haben. Dabei stehen die folgenden Fragen im Vordergrund: Ist die Blockade gelöst? Wo zeigen sich die Veränderungen beim mir? Beim Pferd? Gibt es ein weiteres Thema, was nun auftaucht? Was für Schwierigkeiten gibt es aktuell?

Zeigt sich bei den Antworten, dass noch weitere Blockaden vorhanden sind, schließt sich eine weitere wingwave-Sitzung an. Ist die Blockade vollständig bearbeitet und gelöst, schauen wir gemeinsam, was braucht der Reiter, um zukünftig in kritischen Situationen mental stark und handlungsfähig zu sein. Ein Trainingsplan hält die nächsten Schritte in Richtung Ziel (welches im Vorfeld definiert wurde) fest.

 

Den Abschluss bildet ein weiteres Telefonat, in dem nochmal die Situation beleuchtet und Fragen geklärt werden. Der Reiter sollte nun wieder in der Lage sein, sich selber weiterzuentwickeln und wieder positiv und angstfrei auf das Pferd zu steigen. Häufig wird ein weiterer Kontakt mit großem zeitlichen Abstand vereinbart, um sicher zu gehen, dass die Veränderungen langfristig greifen.