Mental starker Reiter: Selbstbewusstsein und positive Gedanken

In diesem Artikel geht es um die Punkte Selbstbewusstsein und positive Gedanken.

Warum spielen diese Eigenschaften eine Schlüsselrolle beim Reiten ?

 

Wer kennt das nicht ? Der Tag war anstrengend, der Chef hat Stress gemacht, die Kollegen oder der Partner zeigt kein Verständnis....

Man ist schlecht drauf, die Schultern hängen herunter, der Blick ist leer oder unstet, der Kopf scheint der Schwerkraft zu folgen...  Körperspannung und Ausstrahlung ? Fehlanzeige !!

Erfolgreiche Menschen hingegen erkennt man schon von weitem. Der Schritt ist fest, die Körperhaltung aufrecht, der Kopf wird gerade getragen, der Blick ist offen und ruhig. Die Körperausstrahlung dieser Menschen ist positiv und fast greifbar.

 

       Körper-Geist= die kybernetische Schleife

 

Durch vielfältige Forschungsarbeiten weiß man inzwischen, dass unsere Gedanken unser Handeln und somit auch unser Verhalten bestimmen. Sichtbar wird dieses anhand der Körperhaltung und - sprache. Dieser Effekt ist als kybernetische Schleife bekannt.

Das Mental Training macht sich diese Erkenntnis zu Nutze. Durch die Veränderung der Gedanken kommt es zur Veränderung der Körperchemie. Dabei spielt es keine Rolle, ob erst der Geist oder erst die Körperhaltung verändert wird.

Pferde besitzen als Fluchttiere sehr feine Instinkte für minimale Bewegungen, Spannungen oder Geruchsveränderungen. Unsere Gedanken bestimmen  nicht nur unsere Handlungen sondern auch unsere Physiologie. Auf negative Gedanken folgen ein schnellerer Pulsschlag, ein höherer Muskeltonus, eine flachere Atmung....

Die Pferde reagieren darauf mit Anspannung und Alarmbereitschaft. Ist das Vertrauen in ihren "Herdenchef Mensch" nicht ganz gefestigt oder sogar nicht vorhanden, treffen Pferde in solchen Situationen oft ihre eigenen Entscheidungen. Dies kann unangenehme Folgen für den Reiter haben.

 

        Positive Gedanken machen den Unterschied !

Wer um diese Zusammenhänge weiß, steigt bewusster und mit anderen, positiven Gedanken aufs Pferd !  

Wenn wir uns positive, wertschätzende und lösungsorientierte Gedanken machen, entstehen oft gute und starke Bilder in unserem Kopf. Diese Bilder kann unser Pferd "lesen", da wir so klarer für das Pferd in unserer Kommunikation werden. Auch das verbale Formulieren einer Aufgabe hilft, ein gutes, positives Bild im Kopf zu erschaffen, dem das Unterbewusstsein folgen kann.

Negative Gedanken schleichen sich sehr häufig in unseren "inneren Dialog" ein. Oft sind es auch Glaubenssätze, die wir mit uns herumtragen und die uns blockieren. Hier hilft die Technik der "Affirmation " aus dem Mental Training. Affirmationen sind starke, positive Glaubenssätze, die man für sich findet und dann sehr häufig wiederholt. Man kann diese auf Post-it schreiben und gut sichtbar verteilen, oder aber als Passwörter für Computer, Handy etc. nutzen.

Meine Affirmation lautet "ASS" A-aufrecht; S-souverän und s-selbstbewusst-hierbei habe ich das Bild von mir als selbstbewussten Reiter im Kopf, der durch seine aufrechte Haltung seine Souveränität ausdrückt !

Wie lautet deine Affirmation ? Schreib sie am besten gleich auf !!


            Selbstbewusstsein und seine Wirkung

Was genau ist Selbstbewusstsein ? Diese Eigenschaft bedeutet, sich selber bewusst zu sein oder zu werden. Wie wirke ich nach außen ? Stimmen Selbst- und Fremdwahrnehmung überein ? Welchen Status nehme ich im Gespräch mit anderen ein ? Gebe ich nur Antworten oder habe ich die Gesprächsführung ? Hört man mir zu oder fällt man mir häufiger ins Wort ? Weichen mir andere Leute, denen ich begegne aus, oder wähle ich einen anderen Weg ? Wer geht als erstes durch die Eingangstür im Kaufhaus ? Ich oder der Andere ?

Und was hat das alles mit dem Reiten zu tun ?

 

               Wie sieht dein Pferd dich ?

Wichtig in deiner Beziehung zu deinem Pferd ist Rangfolge in deiner Mini-Herde ! Pferde brauchen einen starken Herdenchef, der für ihre Sicherheit sorgen kann. Bis du dieser souveräne Herdenchef  ? Immer und jederzeit ? Pferde fragen dich jeden Tag, ob du heute und jetzt für ihre Sicherheit sorgen kannst ! Wie verhältst du dich in der Gegenwart deines Pferdes ? Bist du immer aufmerksam, konsequent und ruhig ? Achtet dein Pferd auf dich ? Weicht dein Pferd aus deinem Individualbereich ? Oder rempelt dich dein Pferd schon mal "aus Versehen" an ? Bist du nur der Leckerli-geber oder folgt dein Pferd dir in der Freiarbeit ?

Nur wer an sich und seine Fähigkeiten glaubt, ein hohes Selbstbewusstsein hat, kann für Pferde ein vertrauenswürdiger Herdenchef sein ! Nur dann treffen Pferde in heiklen Situationen keine eigenen Entscheidungen, sondern folgen den Anweisungen des Herdenchefs !!

 

            Aufbau von Selbstbewusstsein !

 

Wie kann ich nun mein Selbstbewusstsein stärken und ausbauen ?

Neben den oben erwähnten Affirmationen gibt es noch viele weitere Techniken und Übungen, die man für sich nutzen kann. Heute stelle ich euch meine Lieblingsübung vor:     Das Erfolgstagebuch

Besorgt euch ein schönes Notizbuch. Hier hinein notiert ihr euch nun jeden Tag 3 und mehr Dinge, die heute mit dem Pferd gut geklappt haben. Eine sehr effektive und wertvolle Übung. Ihr werdet feststellen, dass sich dadurch eurer Blickwinkel verändert. Man analysiert die Reitstunde viel genauer. Es war dann doch nicht alles nur schlecht ! Die Übergänge waren super ! Man hat heute eine ruhige Schenkellage gehabt, die Aufrichtung war gut, der Blick meistens nach vorne gerichtet ? ! Welche Lektionen war gut gelungen ?  

Man steigt anders und bewusster aufs Pferd-weiß man doch, dass man anschließend 3 und mehr positive Dinge aufschreiben soll. Ergänzt diese Notizen mit schönen Fotos und Bildern. Vom Turnier, von der Platzierung, vom Ausritt, von der anschließenden Kuschelstunde ! Mit der Zeit entsteht ein sehr wertvolles, einzigartiges Buch, welches die Entwicklung von euch und eurem Pferd dokumentiert ! An schlechten Tagen kann man dann zurückblättern und sich daran freuen, was man schon alles mit seinem Pferd geschafft hat ! Probiert es gleich heute aus ! Die Mühe lohnt sich !! Wirklich !!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0